Login Mitglieder
A- A A+ Startseite Patienten‌ & Interessierte Fachkreise

2023-403 Covid-Therapie - von der Entstehung bis Long-Covid

Online Seminar via ZOOM

Datum
Montag, 19.06.2023–
Dienstag, 20.06.2023
Ort
ZOOM
Online Live Schulung
Kurszeiten

1. Tag 08:00 - 11:15 Uhr

Datum: Montag, 19.06.2023 08:00–11:15 Uhr

Referent(in):

2. Tag 08:00 - 11:15 Uhr

Datum: Dienstag, 20.06.2023 08:00–11:15 Uhr

Referent(in):

Auskunft

Das Webinar wird mit den Onlinetool ZOOM durchgeführt. Sie benötigen ein Endgerät (Laptop, PC) mit Internetzugang.

Die Anmeldung für dieses Webinar gilt nur für 1 Person. Eine Weitergabe an andere Personen oder Nutzung für eine Gruppe ist nicht erlaubt, sondern gilt als Ausschluss.

Für Abteilungen bieten wir auf Anfrage einen Gruppenrabatt an.

Veranstalter

Deutscher Verband für Physiotherapie (ZVK) Landesverband Baden-Württemberg e.V.

Kursnummer 2023-403
Fortbildungspunkte 8
Referent(in) Filipovic, Silke, Klarmann, Silke
Anmeldung

Achtung: Dieser Kurs wurde vom 15.-16.06. auf den 19.-20.06.2023 verlegt!

Preis für Mitglieder € 140,00
Preis für Nichtmitglieder € 190,00

Inhalt

Fortbildung für PhysiotherapeutInnen zur Behandlung von COVID-19 PatientInnen

Die Teilnehmer*innen werden auf den aktuellen Kenntnisstand des pathologischen Mechanismus des SARS-COV2 Virus und die daraus resultierenden Symptome und Auswirkungen gebracht. Daraus abgeleitet werden die Therapieoptionen in den Phasen von akut- bis long-/post-Covid. Es wird ein potenzieller Behandlungsleitfaden, Funktionsdiagnostik aufgezeigt, Red Flags skizziert, besprochen und mögliche Leitsymptome charakterisiert.  Die Therapieoptionen bzw. praktischen Inhalte werden in Bild und Videosequenzen erläutert. Grundlage des vermittelten Wissens ist die S1-Leitlinie nach Koczulla et al 2022 sowie spezifischen wissenschaftlichen Erkenntnissen.

THEORETISCHE EINFÜHRUNG

In diesem Teil erlernen die Teilnehmer*innen den aktuell bekannten pathophysiologischen Wirkmechanismus des Virus mit seinen Auswirkungen. Das Lernziel ist die Erkenntnis und Fähigkeit zur Differenzierung, die Vielfalt der Symptomlast differenzieren zu können, mit der Ableitung physiotherapeutisch / ergotherapeutisch / logopädischer relevanter  Leitsymptome.

Die Teilnehmer*innen werden mit der Nomenklatur, diagnostischem Vorgehen/Differnzierungstests, Heilmittelkatalog und Möglichkeiten, Laborparameter und Organveränderungen im Sinne leitlinienorientiertem Handeln vertraut gemacht. 


PRAKTISCHER TEIL

Die Teilnehmer*innen betrachten die möglichen Leitsymptome in den Phasen akut (moderat-klinisch -intensivmedizinisch) sowie rehabilitativ, im Sinne post-Covid und long-Covid und sind am Ende in der Lage das Gelernte umzusetzen: 

Befund - Funktionstest - Differenzialdiagnostisches Vorgehen - Assessments

Sichere Therapieplanung für die Phänotypen Lunge - Muskuloskelletal - cardio-vasculär - ZNS und Andere mit entsprechenden Therapieoptionen und Beispielen. 

Themen sind der richtige Umgang mit Fatigue, PEM/PESE, Trainings- /Belastungsintoleranz, Kognitionsstörung, Atemtherapie, Schmerzen (Gelenk, Muskel, Kopf, Ohr), Tinnitus, Pacing, Stimmstörungen, Zirkulationsstörungen (arteriell, venös, lymphatisch) sowie neurologische Defizite. 

Ein Rundumblick für Physiotherapie, Ergotherapie, Logopätie, Ärzt*innen und Interessierte!

Die Anmeldefrist für diese Veranstaltung ist leider schon vorbei.


Zur Übersicht