Login Mitglieder
A- A A+ Startseite Patienten‌ & Interessierte Fachkreise

2021-187 "After Work Lectures" - Evidenz in der Physiotherapie

Patellafemorales Schmerzsyndrom (PFSS) - Trainieren oder schonen?

Datum
Mittwoch, 10.11.2021
Ort
Online-Seminar
Online-Seminar
Kurszeiten

19:00 - 20:00 Uhr

Datum: Mittwoch, 10.11.2021 19:00-20:00 Uhr

Auskunft

Technische Voraussetzungen: Zoom (Software), Internetverbindung und ein Endgerät (Notebook, Tablet, Smartphone etc. mit Kamerafunktion).

Es empfiehlt sich, einen ruhigen und störungsfreien Platz für die Online-Seminare zu wählen, Vorerfahrungen mit Online-Seminaren sind nicht nötig.

Sie erhalten von uns rechtzeitig einen Link mit den entsprechenden Einwahldaten.

Veranstalter

Deutscher Verband für Physiotherapie (ZVK) Landesverband Baden-Württemberg e.V.

Kursnummer 2021-187
Referentin Pfeiffer, Susanne
Preis für Nichtmitglieder € 19,00

Inhalt

Patellafemorales Schmerzsyndrom (PFSS) - Trainieren oder schonen?

Bis zu 40% unserer Kniepatienten kommen mit der Diagnose Patellafemorales Schmerzsyndrom zu uns. Während man noch vor ein paar Jahren davon ausgegangen ist, dass dieses Krankheitsbild eher trivial und selbstlimitierend ist, wissen wir mittlerweile, dass dem nicht so ist. Im Gegenteil unbehandelt, führt es bei den Betroffenen zu signifikanten Einschränkungen im Alltag.

Aber was ist die Ursache von PFSS? Welche Tests sind valide und aussagekräftig? Und welche Therapiemaßnahmen sind nach momentanen Wissenstand empfohlen oder auch nicht?

Diese After Work Lecture gibt einen Überblick über die aktuelle Evidenz bezüglich Ursache, Befund und Therapiemöglichkeiten!

Die Referentin arbeitet seit 20 Jahren im orthopädischen Bereich. Nachdem sie selbst diverse Knieverletzungen hatte, hat sie sich intensiv mit der Behandlung von Kniepatienten auseinandergesetzt. Neben ihrer selbständigen Tätigkeit in einer orthopädisch ausgerichteten Praxis, unterrichtet sie an der BFHS für Physiotherapie der Döpfer Schulen, München.

Die Anmeldefrist für diese Veranstaltung ist leider schon vorbei.


Zur Übersicht