Login Mitglieder
A- A A+ Startseite Patienten‌ & Interessierte Fachkreise
07.01.2019

Achtung – DSGVO führt zu weiteren kriminellen Machenschaften

Aufgeschreckt durch die Anfrage einer Mitgliedspraxis hat PHYSIO-DEUTSCHLAND - Landesverband Baden-Württemberg recherchiert – und ist unter www.onlinewarnungen.de schnell fündig geworden: Offenkundig zahlreiche Nutzer erhalten eine E-Mail von unterschiedlichen Anwaltskanzleien (im vorliegenden Fall die Kanzlei Eckert & Kollegen). Scheinbar geht es um eine Informationspflichtverletzung nach Artikel 13 EU-DSGVO. Achtung: Die Nachricht wird von Kriminellen versendet und enthält einen Virus. Öffnen Sie den Anhang auf keinen Fall!

Cyberbetrüger sind am Werk

Der Absender der Mail lautet im uns bekannten Fall wie folgt: Kanzlei Eckert & Kollegen <eckertundkollegen@staticmailsurvey.com>, Rechtsanwalt Andreas Eckert

Im Betreff dieser Mail steht: VORGANG: AZ/2018/1712RKC.

Und dann wird auf eine angehängte ZIP-Datei verwiesen.

Und genau diese ZIP-Datei dürfen Sie auf keinen Fall öffnen!

Löschen Sie die Mail – fertig!

Die Cyberkriminellen wollen zunächst kein Geld – es geht diesen vielmehr um etwas ganz anderes:

Im Anhang der E-Mail befindet sich ein Trojaner. Vermutlich handelt es sich um eine Malware, die weitere Schadsoftware auf den Computer laden kann.

Denkbar ist, dass die Dateien des Computers anschließend verschlüsselt und damit unbrauchbar werden.

Die sogenannte Ransomware fordert danach möglicherweise ein Lösegeld, um die Daten zu entschlüsseln.

Denkbar ist auch, dass Spyware nachgeladen wird, welche vertrauliche Daten ausspioniert und an Kriminelle versendet. Mit diesen Daten kann ein großer Schaden angerichtet werden.

Was tun, wenn die ZIP-Datei entpackt wurde?

Haben Sie die ZIP-Datei entpackt und die darin befindliche Datei auf Ihrem Windows-PC angeklickt und damit geöffnet, ist der Virus wahrscheinlich aktiv - Sie erkennen das selbst zunächst nicht, da die Schadsoftware im Hintergrund arbeitet.

Nach Rücksprache mit unserem IT-Fachmann raten nach dem Öffnen der Datei zu folgenden Vorsichtsmaßnahmen:

 

  1. Schalten Sie den Computer so schnell wie möglich aus.

  2. Lassen Sie von einem Spezialisten die Daten sichern und den Virus entfernen.

  3. Ändern Sie die Passwörter für alle Onlinedienste, die Sie nach dem Anklicken der Datei genutzt haben oder die auf dem Windows-Computer installiert sind.

Und wenn Sie geschädigt wurden, sollten Sie zudem Strafanzeige bei der Polizei erstatten.